Mittwoch, 3. Oktober 2018

"Christustag" in Weiltingen

Gottesdienst / Podiumsgespräch / Kinderprogramm mit Joh. Roth

S.D.G. – Diese drei Initialen schrieb Johann Sebastian Bach regelmäßig unter die Partituren seiner Werke. Drei Buchstaben, die für die lateinischen Worte „Soli Deo Gloria“ stehen, die übersetzt werden können mit „Dem einzigen Gott die Ehre“ bzw. „Gott allein die Ehre“. Dieses Motto wird beim diesjährigen Christustag Bayern auf­gegriffen, einer überregionalen Glaubenskonferenz, die am 3. Oktober, dem Tag der deutschen Einheit, auch in Weiltingen im Dekanat Dinkelsbühl stattfindet. Beginn ist um 10 Uhr in der evangelischen St. Peters­kirche (Reitbahn 3, 91744 Weiltingen) mit einem Gottesdienst, in dem der Rektor der Hensoltshöhe in Gunzenhausen, Pfarrer Dr. Wolfgang Becker, die Predigt hält. Nach einer Pause der Begegnung mit Imbiss und Getränken folgt eine Gesprächs­runde unter dem Titel „Gott die Ehre geben: was bedeutet das für mich?“ Dafür haben zugesagt Dr. Gerhard Walther, der Vorstands­vorsitzende der VR Bank Mittelfranken-West, Dr. Eberhard Lasson aus Oettingen und ein Mitarbeiter der Karmel-Mission aus Jordanien; die Moderation übernimmt Pfarrer Michael Granzin.

Parallel dazu wird ein Kinder- und Familienprogramm mit Johannes Matthias Roth angeboten unter dem Titel „Aus dem Vollen schöpfen – Mitmachlieder und Geschichten aus Wüstenoasen“. Ende der Veranstaltung ist gegen 13 Uhr.

Der Christustag in Weiltingen steht unter Leitung von Pfarrerin Ingrid Braun und Herta Küßwetter, der 3. Vorsitzenden des Arbeitskreises Bekennender Christen in Bayern (ABC), der den Christustag Bayern im Jahr 2012 ins Leben gerufen hat. Weitere Veranstaltungsorte dieser überregionalen Glaubenskonferenz am 3. Oktober sind in diesem Jahr Berg (Dekanat Hof), Lauf a.d. Pegnitz, Lichtenfels, München, Regensburg und Wilhermsdorf (Dekanat Neustadt/Aisch).

Weitere Informationen unter www.christustag-bayern.de

http://www.christustag-bayern.de