Studien- und Impulstag Seelsorge
der Stiftung Therapeutische Seelsorge
in Zusammenarbeit mit dem Geistlichen Zentrum Hensoltshöhe

Die Stiftung Therapeutische Seelsorge veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Geistlichen Zentrum Hensoltshöhe am Samstag, den 23. September 2017 einen „Studien- und Impulstag Seelsorge“ zum Thema „Aus Glauben leben - die Reformation und ihre seelsorgerlichen Auswirkungen“.

Impulstag Seelsorge

Der Impulstag Seelsorge ist eine Veranstaltung derStiftung Therapeutische Seelsorge und der Akademie für Psychotherapie und Seelsorge (APS). Er bietet die Möglichkeit zu Begegnung, Austausch und Fortbildung für Gemeindeseelsorger, Therapeuten, Haupt- und Ehrenamtliche aus Gemeinden und privaten Initiativen. Dieses Jahr findet er in Zusammenarbeit mit dem Studientag der Stiftung Hensoltshöhe statt.

Aus Glauben leben

So lautet das Thema des Impulstages/Studientages 2017. Was viele nicht wissen: Seelsorge ist der entscheidende Impuls zur Reformation gewesen. Luthers   seelsorgerliches Wirken ist der nachhaltige Motor im weiteren Verlauf eines lebendigen Protestantismus bis heute. Dem wollen wir in den verschiedenen Vorträgen und Seminaren nachgehen, um diese Schubkraft fortzusetzen und Antworten für Glauben und Seelsorge heute zu finden.

Referent: Pfarrer Dr. Rolf Sons

Rolf Sons (Jahrgang 1961) ist Pfarrer der württembergischen Landeskirche. Nach Studium in Tübingen und Erlangen war er zunächst Studienassistent am  Albrecht-Bengel-Haus in Tübingen. In dieser Zeit entstand seine Promotion zum Thema „Seelsorge zwischen Bibel und Psychologie“. Anschließend war er 10 Jahre Gemeindepfarrer in Walddorfhäslach bei Tübingen. Danach führte ihn sein  Weg zurück ins Albrecht-Bengel-Haus. Von 2004 bis 2016 war er dort Studienleiter und Rektor. Seit September 2016 ist Rolf Sons Gemeindepfarrer in Flein bei Heilbronn.

Referent: Pfarrer Dr. Wolfgang Becker

Wolfgang Becker wurde 1965 in Oberhausen/Rheinland geboren. Er studierte von 1984 bis 1991 Evangelische Theologie in Krelingen, Münster, Tübingen, Erlangen und Wuppertal. Von 1991 bis 1994 war er Vikar und Pastor in Essen. Von 1994 bis 1998 begleitete er Theologiestudenten als Studienassistent am Albrecht-Bengel-Haus in Tübingen. Seit 1998 ist er Gemeindepfarrer in Nümbrecht/Rheinland. 2009 wurde er mit einer Arbeit über den Jugendpfarrer und Evangelisten Wilhelm Busch promoviert. Von 2009 bis 2016 war er Mitglied der rheinischen Landessynode; zugleich leitete er den Presbyter-Arbeitskreis für missionarischen Gemeindeaufbau im Rheinland.

 

Der Tagesablauf

09:00 Uhr     Ankommen
09:20 Uhr     Begrüßung
09:30 Uhr     Referat 1
10:30 Uhr     Kaffeepause
11:00 Uhr     Referat 2
12:00 Uhr     Mittagessen und Mittagspause
13:30 Uhr     Seminare
14:30 Uhr     Kaffeepause
15:00 Uhr     Referat 3
16:00 Uhr     Graduierungen
                    Wort auf den Weg
16:30 Uhr     Ende

 

Referate

Referat 1: Pfr. Dr. Rolf Sons
Seelsorge als Trost. Wie Seelsorge in die Freiheit führt

Referat 2: Pfr. Dr. Wolfgang Becker
Seelsorgerliche Aspekte der Abendmahlsfeier

Referat 3: Pfr. Dr. Rolf Sons
Seelsorge als Trotz: Seelsorge im Widerstand gegen das Böse

 

Seminare

Pfr. Dr. Rolf Sons
Wie wir heute Gottes Wort und das Gebet in der Seelsorge unterbringen können.

Pfr. Dr. Markus Steinhilber
Wann ist Verkündigung seelsorgerlich?

Pfr. Dr. Wolfgang Becker
Gottes Seelsorge an Elia

Pfr. Dr. Eberhard Hahn
Der Glaube an Jesus Christus und seine heilende Wirkung

Dr. Friedbert Herm
Wenn Gott durch Bilder und Musik zu unseren Herzen spricht.

Dr. (UNISA) Michael Hübner
Typisch Martin Luther - eine Lebensstilanalyse

Thomas Alexi
Seelsorge als Aufgabe der ganzen Gemeinde.Das 8x2 Seelsorgetraining - ein bewährtes Programm zur Förderung der Seelsorge im Gemeindealltag.

Werner Schäfer
Kraftvolle Seelsorge in der Gemeinde. Reflexion und Diskussion bestehender und künftiger Gemeinde-Seelsorge-Modelle für das 21. Jahrhundert.

 

Anmeldung

Stiftung Therapeutische SeelsorgeSekretariat, Untermainbacher Weg 2091186 Büchenbach

Telefon 09171-70119

sonja.kittler(at)stiftung-ts.de
www.stiftung-ts.de

Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung!

 

Tagungspreis incl. Verpflegung

Bis 31.07.2017: Einzelperson: 40,00 €, Ehepaar: 60,00 €
Ab 01.08.2017: Einzelperson: 45,00 €, Ehepaar: 70,00 €
Schüler und Studenten 40,00 €

 

Tagungsort Haus Bethel

Geistliches Zentrum der Stiftung Hensoltshöhe
Hensoltstraße 58 - 91710 Gunzenhausen
Telefon: 09831 507-0

Postfach 13 61
91710 Gunzenhausen

Tel. (0 98 31) 50 70
Fax (0 98 31) 50 73 50

sekretariat@hensoltshoehe.de